All posts by Oliver Breitschädel

Marko Lozajic Zweiter bei der Tübinger Schach-Stadtmeisterschaft 2017/2018

Bei der 54. Tübinger Schach-Stadtmeisterschaft 2017/2018 holte Marko die Vize-Meisterschaft und musste sich nach sieben Runden Schweizer-System nur aufgrund der schlechteren Buchholzwertung  Dr. Stefan Gerlach geschlagen geben.  In einer spannenden Schlussrunde gewann Marko mit den schwarzen Steinen gegen FM Andreas Carstens aus Bebenhausen und verwies den Turnier-Favoriten damit auf den vierten Platz.

Hoch konzentriert: Marko Lozajic (SV Reutlingen)
Siegerehrung der 54. Offenen Tübinger Schach-Stadtmeisterschaft 17/18: F. Johne (3. Platz, Konstanz),FM A. Carstens (4. Platz, Bebenhausen), Marko Lozajic (2. Platz, Reutlingen), Dr. S. Gerlach (Sieger, vereinslos), Prof. B. Domres (Vorsitzender Tübingen), C. Beck (Tübingen), C. Schulz (5. Platz, Tübingen) [v.l.n.r.]

Offene Bezirksjugendeinzelmeisterschaften (Neckar-Fils)

Bei den Bezirksjugendeinzelmeisterschaften (27./28. Jan. 2018) in Göppingen waren mit Simon Taras und Marco Hrsak zwei Vertreter des SV Reutlingen mit von der Partie. In der Gruppe U14 holte Simon einen hervorragenden dritten Platz und schaffte damit die Qualifikation für die Württembergische Jugendeinzelmeisterschaft. In der U16-Gruppe holte Maco einen tollen fünften Platz .  Mit nur einen halben Punkt Rückstand auf die Plätze 1 bis 3 verpasste  er die Qualifikation zur  Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaft nur denkbar knapp.

Die drei Sieger der Altergruppe U14. Links Simon Taras

Bronzene Ehrennadel für Herrmann Schneider

Unser Ehrenmitglied Herrmann Schneider feiert dieses Jahr seine 75-jährige Vereinszugehörigkeit.  Auch der Württembergische Schachverband hat Herrmann Schneider für seine 75-jährige Mitgliedschaft im Schachverband geehrt und ihm dafür die Bronzene Ehrennadel verliehen. Herzlichen Glückwunsch!

Herrmann Schneider wird anlässlich seiner 75-jährigen Mitgliedschaft vom Vorstand des SV Reutlingen geehrt. Das Bild zeigt den Jubilar bei der Entgegennahme seiner Urkunde, eingerahmt von Jürgen Erler und Peter Flohrs. Der Verein bedankt sich für die langjährige Treue.
Bronzene Ehrennadel für Herrmann Schneider
Die Urkunde vom Schachverein Reutlingen für 75 Jahre Vereinszugehörigkeit

Dimitrios Aitzidis holt Sieger-Pokal

Am 11.03. fand in Magstadt die württembergische Amateurmeisterschaft statt. Gespielt wurde in 13 Vierergruppen, wobei sich die Gruppen aus etwa gleichstarken Spielern (gemäß DWZ) zusammengesetzt haben.  Aus Reutlingen nahmen Nebojsa Vuckovic (Gruppe 2), Parviz Khadempour (Gruppe 4) und Dimitrios Aitzidis (Gruppe 8) an dem Wettkampf teil. Innerhalb einer Gruppe spielte jeder gegen jeden. Nach drei Runden wurde Nebojsa in seiner Gruppe Vierter, Parviz in seiner Gruppe Zweiter. Dimitrios konnte in seiner Gruppe alle drei Partien gewinnen und holte sich überlegen den Gruppensieg.

Dimitrios mit Siegerpokal (mitte), David Herrmann (zweiter in Grupppe 8, rechts) und Reinhard Kalwei (dritter in Gruppe 8, links).

Xiangqi Europameisterschaft in München

München entwickelt sich immer mehr zu einer Xiangqi (chinesisches Schach) Hochburg. Nach der Weltmeisterschaft 2015 fand nun auch die 30. Europameisterschaft in der Landeshauptstadt statt. Zu Verdanken haben dies die deutschen Xiangqi-Fans dem Präsidenten des Europäischen Xiangqi-Verbandes Xue Zhong, der in München seine zweite Heimat gefunden hat. Gespielt wurde am 28. und 29. Januar im Chinarestaurant Juli. Nach sieben Runden erreichte Oliver Breitschaedel den 22. Platz (siehe Abschlusstabelle). Es siegte der Engländer Huang ChunLong. Als besonderer Leckerbissen hat Ex-Weltmeister Jiang Chuan (2011) am Vorabend ein Blindsimultan gegen 8 starke Gegner gespielt und 7,5 zu 0,5 gewonnen. Im Sommer versucht Jiang Chuan gegen 26 Gegner blind zu spielen und damit einen neuen Weltrekord zu holen.

Abschlusstabelle der 30. Xiangqi Europameisterschaft in München.
Oliver Breitschaedel gegen den späteren Europameister Huang ChunLong.
Jiang Chuan beim Blindsimultan gegen 8 Gegner. Im Hintergrund führt Xue Zhong die Züge des Ex-Weltmeisters am Brett aus.

Weihnachtsfeier beim SV Reutlingen

Kinoatmosphäre gab es auf der Weihnachtsfeier des SV Reutlingen. Bei Kaffee und Kuchen sahen sich die Mitglieder die Bobby Fischer- Verfilmung „Bauernopfer“ an. Dabei wurden die Reutlinger in die 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts versetzt und verfolgten mit großer Spannung das Leben des 11. Schachweltmeisters. Im Anschluss wurde der Film diskutiert und natürlich auch noch ein wenig geblitzt.

weihnachtsfeier_2016
Kaffee, Kuchen und Spannung auf der Weihnachtsfeier des SV Reutlingen