Startseite

Willkommen auf der Homepage vom Schachverein Reutlingen e.V.

Die Mitglieder des Schachvereins treffen sich jeden Freitag ab 19.00 Uhr in Reutlingen-Betzingen, Eisenbahnstr. 14 . Auch neue Schachfreunde sind herzlich eingeladen, den Schachabend zu besuchen. Ebenfalls jeden Freitag findet ein Jugendtraining statt. Nähere Informationen zur Jugendarbeit finden Sie auf unserer Jugendseite . Hobby- und Seniorenspieler treffen sich an eigenen Terminen jeweils Montags, daher auch ihr Name: Die Montagsspieler.

Hier gehts zum 21. Reutlinger Open

OliB_Filipovic
Impression vom Sparkassen Chess-Meeting 2016, Schiedsrichter unter sich: Oliver Breitschaedel (links, Reutlinger Open) und Andrzej Filipowicz (rechts, Dortmunder Chess-Meeting). Filipowicz leitet bereits seit vielen Jahren die Dortmunder Schachtage (Sparkassen Chess-Meeting) als Hauptschiedsrichter. Der Pole war auch schon bei zahlreichen Weltmeisterschaften (u.a. Kasparow-Kramnik, London 2000) als Schiedsrichter tätig. Bei obigem Bild handelt es sich um ein 3D-Farbanaglyphenbild. Die stereoskopischen Teilbilder werden hierbei durch die Verwendung von Farbfiltern “eingefärbt”.  Die Verwendung einer Anaglyphenbrille mit den entsprechenden Teilfarben (hier: rot und cyan)  erweckt beim Betrachter einen stereoskopischen Eindruck (Foto: Karl-Rainer Schmidt, Dortmund).
  • Nebojsa Vuckovic gewinnt die Vereinsmeisterschaft von Pliezhausen

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)

    Bei der Pliezhausener Vereinsmeisterschaft 2015/2016 war Nebo nicht zu bezwingen. Gespielt wurde ein Rundenturnier mit 8 Teilnehmern. Am Ende erzielte der Reutlinger 6,5/7 Punkte und holte sich mit 0,5 Punkten Vorsprung den Siegerpokal, der ihn am 3. August überreicht wurde.

    Herzlichen Glückwunsch!

    Nebo_Pliezhausen
    Nebo empfängt seine Urkunde und den Siegerpokal
  • Nebo schlägt FIDE-Meister

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)

    Am 23. Juli fand in Lazarevac (Serbien) ein stark besetztes Schnellschachturnier statt. Unter den 94 Teilnehmern beim “Kokanov Memorial 2 Sveti Prokopije” befanden sich 2 GMs, 8 IMs und 10 FMs. Gespielt wurden 9 Runden nach Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten. In der 6. Runde kam es zu der Begegnung Nebojsa Vuckovic gegen FM Mijomir Cabarkapa, die Nebojsa sensationell für sich entscheiden konnte. Das Turnier gewann am Ende IM Ivan Sarenac. Nebo erzielte einen beachtlichen 39. Platz und ließ dabei auch Titelträger hinter sich. Unter den Teilnehmern auch IM Zoran Novoselski (Platz 12) und Nenad Popovic (Platz 55). Die gute Luft in Serbien und die Gesellschaft unter Freunden haben Nebo offenbar gut getan.

  • Parviz Khadempour wird Zweiter bei der Bezirkseinzelmeisterschaft 2016

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)

    Bei der BZE (Bezirkseinzelmeisterschaft), die vom 3. bis 5. Juni in Pfullingen statt fand, hat Parviz Khadempour hinter Joachim Keller (Bebenhausen) einen tollen zweiten Platz geholt. Damit hat sich Parviz für das Kandidatenturnier qualifiziert. Andreas Junginger wurde Fünfter.

    Herzlichen Glückwunsch!

    Parviz
    Parviz Khadempour
  • Simon Taras wird Sechster bei der WJEM 2016 U12

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)

    Ende März fand in Lindau am Bodensee die Württembergische Schach Jugendeinzelmeisterschaft (WJEM) statt. Dabei holte der Reutlinger Simon Taras eine hervorragenden sechsten Platz bei den U12.  Simon holte 4,5 Punkte aus 7 Runden bei einem Feld von 38 Teilnehmern.  Sieger mit 6 Punkten wurde Yi Danny vom SF Kornwestheim.

    Simon_WJEM_U12
    Simon Taras vom SV Reutlingen
  • Verbandsliga Süd: 2,5:5,5 gegen Weiler im Allgäu

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)

    In der achten Runde der Verbandsliga spielte der SV Reutlingen gegen Weiler im Allgäu. Krankheitsbedingt musste der Gastgeber gleich an mehreren Brettern umstellen, so dass die sympatischen Gäste aus dem Allgäu deutlich favorisiert waren. An den Brettern 6 und 8 fuhren Andreas Junginger und Daniel Kolacyak überzeugende Siege für Reutlingen ein. Leider übersah Oliver Breitschaedel an Brett 4 einen einfachen Gewinnzug, sonst hätte es vielleicht noch zu mehr gereicht. So war es am Ende eine deutliche 2,5 zu 5,5 Niederlage.

    Andy
    Andy Junginger (rechts) fuhr einen überzeugenden Sieg ein
    Brett4
    Brett 4: Oliver Breitschaedel gegen Frantisek Hosticka. Mit Ld4 konnte weiß eine Gewinnstellung erreichen, da … Dxe1 an Lxf6 scheitert. Leider zog Weiß hier Ld2 und verlor im späteren Endspiel

     

  • Württembergische Seniorenmannschaftsmeisterschaft: SV Reutlingen wird Zweiter

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)

    Bei der Württembergischen Seniorenmannschaftsmeisterschaft holt der SV Reutlingen einen tollen zweiten Platz in der Gruppe B. Erster wurden die Senioren der Stuttgarter Schachfreunde 1. Bester Reutlinger Scorer war Wolfgang Liebert an Brett 6 mit 2,5/3 Punkten.

    M_Klein
    Reutlingens Brett 1: Mark Klein

     

  • Verbandsliga Süd: Heimniederlage gegen Nürtingen

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)

     

    Pavlos
    Einziger voller Punkt für Reutlingen: Pavlos Dimitriadis

    Als eine Nummer zu groß für den Gastgeber SV Reutlingen erwies sich der Schachverein Nürtingen. Am Ende gab es eine deutliche 2,5:5,5 Niederlage. An Brett 1 brachte Nürtingens Sascha Mareck  Reutlingens Nikolay Ninov mit einem Figurenopfer in große Bedrängnis. Mit all seiner Erfahrungen konnte Nikolay letztlich mit einem Dauerschach den Remishafen erreichen. Bei den Reutlingern konnte besonders Pavlos Dimitriadis überzeugen.  Er erzielte bei seinem Saisondebüt den einzigen Sieg für Reutlingen. Damit haben alle Spieler der Ersten Mannschaft mindestens einen Saisoneinsatz gehabt.

    Mareck_Ninov
    Figurenopfer an Brett 1: Sascha Mareck (Nürtingen, links) gegen Nikolay Ninov (Reutlingen, rechts)
    Zuschauer_Rt-Nuert
    Zahlreiche Zuschauer beim Verbandsligaspiel gegen Nürtingen

     

  • Nikolay Ninov gewinnt Schachfestival in Nancy

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)
    Nikolay_Novak_NancyB
    Sieger im B-Turnier Nancy 2016, hier im Verbandsligaspiel gegen Pfullingen

    Vom 17. bis 21. Februar fand in Nancy (Lothringen) die 14. Auflage des Schachfestivals “Meurthe-et-Moselle” statt. Das besondere an diesem Turnier ist, dass jährlich zwischen Blitz-/Schnellschach und klassischem Schach gewechselt wird. Dieses Jahr war klassisches Schach an der Reihe. Im B-Turnier war Nikolay Ninov, Brett 3 beim SV Reutlingen,  mit von der Partie und gewann das Turnier am Ende mit 7 von 9 Punkten. Das A-Turnier gewann Alexander Donchenko.

  • Nebojsa Vuckovic erfolgreich in Stuttgart

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)

    Am 18. Februar ging die letzte Runde der 10. Offenen Stadtmeisterschaft in Stuttgart Leinfelden-Stetten zu Ende.  Nebojsa hat dabei den zweiten Platz in der Gruppe < 1700 DWZ gewonnen. Im Gesamtklassement ist er 7. von 14 geworden.

    Nebo
    Nebojsa (links) erhält seinen Preis für den zweiten Platz <1700 DWZ

    Herzlichen Glückwunsch!

  • Verbandsliga Süd: SV Reutlingen gewinnt bei Post Ulm

    (Gepostet am von Oliver Breitschädel)

    Mit einem 5,5 : 2,5 Sieg bei Post Ulm hat sich Reutlingen praktisch den Klassenerhalt in der Verbandsliga gesichert. Dabei spielten die Reutlinger in Bestbesetzung und hatten an allen 8 Brettern einen DWZ/ELO-Vorteil. Mit Balind Nadj und Jozsef Barta saßen gleich zwei gebürtige Ungarn an den Brettern, wobei letzterer sein Debüt in der Saison 2015/2016 für Reutlingen gab. Das spannendste Duell gab es an Brett 5 zwischen Marian Taras und Klaus Over (Post Ulm) zu bewundern. Beide Parteien lieferten sich einen scharfen Mattangriff, bei dem Marian letztlich das glücklichere Ende hatte und seinen Gegner matt setzte, nachdem Klaus Over in hochgradiger Zeitnot seinerseits einen Gewinnweg übersah.

    JozsefBarta
    Debüt in der laufenden Saison gegen Post Ulm: Jozsef Barta

Leave a Reply